Archiv

14.12.2014, 15.00 Uhr, Kunersdorfer Musenhof                                                                                       Präsentation des Frankfurter Buntbuches Nr. 55 - "Chamisso in Kunersdorf", Autorin Monika Sproll, herausgegeben vom Kleist-Museum Frankfurt (Oder). Die Veranstaltung wird mit Violinen-Variationen von Götz Bernau begleitet. Ein Gemeinschaftsprojekt der Chamisso-Gesellschaft e.V., des Kleist-Museums Frankfurt (Oder) und des Vereins K.u.K. Kunst und Kultur im Oderbruch e.V.
Eintritt: 8 €

13.12.2014, 15.00 Uhr, Kleist-Museum, Frankfurt (Oder)
Ausstellungseröffnung "Peter Schlemihl. Die Geschichte eines Buches".
"Adelbert von Chamisso, 1781 auf Schloss Boncourt in Frankreich geboren, kam 1792 als Emigrant nach Preußen. Er ist eine in der deutschen Geistesgeschichte einzigartige Gestalt: französischer Aristokrat, Emigrant und Preuße, Offizier, Literat der Berliner Romantik, Weltreisender, Naturforscher, Botaniker, Mitglied gelehrter Gesellschaften und literarischer Zirkel, vor allem aber ein Dichter, der ein Werk der Weltliteratur geschrieben hat. „Peter Schlemihl’s wundersame Geschichte“  über den Mann, der seinen Schatten verkauft, entstand im Sommer 1813 im Oderbruch, wurde 1814 in Nürnberg veröffentlicht und hatte sofort weltweiten Erfolg. Im Zentrum der Ausstellung steht die in über zwanzig Sprachen übersetzte Erzählung. Ausgehend vom handschriftlichen Manuskript, einer Leihgabe der Staatsbibliothek zu Berlin, werden die unterschiedlichsten Ausgaben gezeigt, darunter viele illustrierte, geschaffen von bedeutenden Künstlern wie George Cruikshank, Theodor Hosemann oder Emil Preetorius."
Kurator: Bernd Ballmann unter Mitarbeit von Jutta Weber und Hans-Jürgen Rehfeld.
Eine gemeinsame Ausstellung von Kleist-Museum und Chamisso-Gesellschaft mit freundlicher Unterstützung der Handschriftenabteilung der Staatsbibliothek zu Berlin, Preußischer Kulturbesitz.

04.12.2014, 14.00 Uhr, Staatsbibliothek zu Berlin - Preußischer Kulturbesitz                      
Save the Date - Alexander von Humboldts Amerikanische Reisetagebücher werden im Original präsentiert!

05.-07.09.2014, Greifswald, ALG-Jahrestagung                                                                                         
Die diesjährige ALG-Jahrestagung befasst sich im weitesten Sinne mit der Welt im Wandel und deren Auswirkungen auf die Literatur, die Arbeit von literarischen Gesellschaften und Literaturmuseen.
An den Podiumsdiskussionen sind Frau Dr. Weber und Herr Wolfgang de Bruyn - beide Mitglieder der Chamisso-Gesellschaft - beteiligt.
Programm

28.06.2014, 16.00 Uhr, Kunersdorfer Musenhof
"ich will auf mich raffen, mein Saítenspiel in der Hand" - der Schauspieler Hanns Zischler liest Gedichte von Adelbert von Chamisso, Moderation: Prof. Dr. phil. Ernst Osterkamp.

14.06.2014, 17.00 Uhr, Kunersdorfer Musenhof                                                                                         "Wie Chamisso nach Berlin kam: Zur Widerlegung einer preußischen Legende", Vortrag von Prof. René-Marc Pille (Paris).      

14.06.2014, 14.00 Uhr, Kunersdorfer Musenhof
Mitgliederversammlung und Wahl des Vorstandes der Chamisso-Gesellschaft e. V.                                           Der Vorstand: Frau Jutta Weber (Vorsitzende der Gesellschaft), Frau Margot Prust (Stellvertretende Vorsitzende), Frau Sylvia Borkert (Schatzmeisterin), Frau Christel Lerch (Schriftführerin),Herr Wolfgang de Bruyn (Beisitzer), Herr René Marc Pille (Beisitzer), Herr Jürgen Reimann (Beisitzer)

22.-23.05.2014: Tagung der E.T.A. Hoffmann-Gesellschaft e.V. in Verbindung mit der Chamisso-Gesellschaft e.V. in der Staatsbibliothek zu Berlin - Stiftung Preußischer Kulturbesitz (Simón-Bolívar-Saal) Programm oder E.T.A. Hoffmann-Gesellschaft e.V.

Vor 200 Jahren kehrte E.T.A. Hoffmann endgültig nach Berlin zurück - hier vollendete sich die berufliche und künstlerische Laufbahn des Juristen, Komponisten und Dichters. Sein Freund und Kollege Julius Eduard Hitzig hieß Hoffmann mit einem Künstler-Diner willkommen. Gäste waren u.a. Baron de la Motte-Fouqué, Ludwig Tieck und Adelbert von Chamisso, mit dem sich Hoffmann anfreundete.

Zu Beginn der Tagung stellt die Staatsbibliothek ihre Aktivitäten zu E.T.A. Hoffmann vor
und zeigt Autographe Hoffmanns – auch in die Projekte der Staatsbibliothek zu Adelbert von Chamisso und Alexander von Humboldt wird eingeführt.
Das anschließende Forschungsforum bietet vielfältige Einblicke in die aktuelle Hoffmann-Forschung und mündet am Donnerstag in den abendlichen Festvortrag von Frau Dr. Tiziana Corda
über „E.T.A. Hoffmann und die Commedia dell’ Arte“.

Chamisso ist seit dem 15.04.2014 online!!!
Der Nachlass Adelbert von Chamissos der Staatsbibliothek zu Berlin ist jetzt online. In der Autographen-Datenbank Kalliope, wo sämtliche Lebenszeugnisse, Manuskripte und Korrespondenzen Chamissos aus dem Besitz der Staatsbibliothek zu Berlin archivalisch und wissenschaftlich erschlossen sind, können nun zugleich die zugehörigen digitalen Bilder aufgerufen werden. Die Digitalisate sind über die einzelnen Datensätze aufzurufen, in denen die Materialien erschlossen wurden. Die Benutzung ist frei zugänglich. Verwertungen in Publikationen bedürfen einer Genehmigung durch die Staatsbibliothek zu Berlin und einer wissenschaftlichen Zitation (Anfragen an Frau Dr. Jutta Weber, Referat Nachlässe und Autographen: Jutta.Weber[at]sbb.spk-berlin. de). Die Datenbank Kalliope finden Sie unter http://kalliope.staatsbibliothek-berlin.de/

Die Digitalisierung und wissenschaftliche und archivalische Erschließung wurde durch das von der Robert Bosch Stiftung ermöglichte Projekt „Erschließung und Digitalisierung des Nachlasses Adelbert von Chamissos“ in der Handschriftenabteilung der Staatsbibliothek zu Berlin – Preußischer Kulturbesitz durchgeführt. Dieses Projekt wird noch bis Anfang 2015 fortgesetzt, so dass zu den bisher erarbeiteten Inhalten weitere Informationen hinzukommen werden. Eine Projektbeschreibung finden Sie unter http://staatsbibliothek-berlin.de/die-staatsbibliothek/abteilungen/handschriften/aufgaben-profil/projekte/nachlaesse-und-autographen/nachlass-adelbert-von-chamisso/

Jahresprogramm 2013

Januar 2013
Der Konferenzband "Korrespondenzen und Transformationen - Neue Perspektiven auf Adelbert von Chamisso" zur 1. Internationalen Chamisso-Konferenz 2011 in Paris, welcher von Prof. Dr. Marie-Theres Federhofer (Universität Tromsø) und Dr. Jutta Weber herausgegeben wurde, ist bei Vandenhoek und Ruprecht erschienen.

29.05.-31.05.2013, Berlin (Senatssaal der Humboldt-Universität zu Berlin)
2. Internationale Chamisso-Konferenz
"Phantastik und Skepsis - Lebens- und Schreibwelten Chamissos", veranstaltet von der Staatsbibliothek zu Berlin mit Unterstützung der Humboldt-Universität zu Berlin und der Chamisso-Gesellschaft e.V.
Der Konferenzband erscheint 2014.
Programm downloaden

31.05.2013, 15 Uhr Berlin, Senatssaal der Humboldt-Universität zu Berlin
Mitgliederversammlung der Chamisso-Gesellschaft e.V.

01.06.2013 - 15 Uhr, Chamisso-Literaturhaus im Kunersdorfer Musenhof
Feierliche Enthüllung des Chamisso-Reliefs der Bildhauerin Ev Pommer (Berlin)

08./09.06.2013, Chamisso-Literaturhaus im Kunersdorfer Musenhof
"Tag der offenen Gärten im Oderbruch"
Der Kunersdorfer Musenhof, der einstige Küchengarten der Familien v. Lestwitz und v. Itzenplitz, ist heute mit Kunstwerken Brandenburger und Berliner Künstler gestaltet und lädt zum Verweilen mit Adelbert von Chamisso ein.

16.11.2013 - 16.00 Uhr, Chamisso-Literaturhaus im Kunersdorfer Musenhof
Faksimile-Ausgabe zur Urschrift "Peter Schlemihls Schicksale"
Veröffentlichung und Präsentation der Faksimile-Ausgabe zur Urschrift von "Peter Schlemihls wundersamer Geschichte" mit Mitgliedern der Chamisso-Gesellschaft e.V., der Staatsbibliothek zu Berlin und dem Findling Verlag zum 200-jährigen Jubiläum.
Die Faksimile-Ausgabe erscheint im Findling Verlag und wurde erarbeitet von Dr. Katrin Dennerlein (Uni Würzburg). Ergänzend ein Vorwort von Dr. Jutta Weber und Beiträge zum Manuskript von Dr. Katrin Dennerlein, Dr. Anna Busch (HU Berlin) sowie Monika Sproll und Anja Krüger (beide Staatsbibliothek zu Berlin, Projekt "Erschließung und Digitalisierung des Nachlasses Adelbert von Chamissos")
Download Einladung

 

Jahresprogramm 2012

16.-17.06.2012, 11-18 Uhr, Kunersdorf
OFFENE GÄRTEN IM ODERBRUCH
Veranstaltungsinformationen finden Sie hier.

25.08.2012, 16 Uhr, Kunersdorf
„Hier bin ich jetzt im Hause einer der sonderbarsten Frauen“ (Albrecht Daniel Thaer)  – Salons und Musenhöfe beiderseits der Oder. Lesung mit Hannah Lotte Lund, eine Veranstaltung in Zusammenarbeit mit dem Kleist-Museum Frankfurt/Oder.

Eintritt: 8,- Euro


06.10.2012, 16 Uhr, Kunersdorf
Werkstattgespräch über die Erschließung des Nachlasses Adelbert von Chamissos in der Staatsbibliothek zu Berlin. Monika Sproll und Anja Krüger stellen ihre Arbeit innerhalb des von der Robert-Bosch-Stiftung geförderten Erschließungs- und Digitalisierungsprojekts vor.

Eintritt: 6,-Euro

Jahresprogramm 2011

05.05.2012, 14 Uhr, Kunersdorf
Mitgliederversammlung der Chamisso-Gesellschaft e.V. – mit anschließenden Lesungen, Vorträgen und Gesprächen im Garten des Musenhofes.


28.04.2012, 16 Uhr, Kunersdorf
„Ein Baum kann Schatten werfen über den Mond“ (Selma Meerbaum-Essinger): Entdeckungen und Erfindungen Adelbert von Chamissos. Lesung mit Marianne Schmidt

Eintritt: 6,- Euro


28.05.2011, Kunersdorf
Mitgliederversammlung der Chamisso-Gesellschaft e. v.
Eröffnung der ständigen Ausstellung zum Leben und Werk Adelbert von Chamissos


25.–27.05.2011, Paris
„Korrespondenzen und Transformationen“, eine internationale Konferenz veranstaltet gemeinsam von der Universität Tromsö und der Staatsbibliothek zu Berlin

Programm

Der Konferenzband erscheint 2012


26.03.2011, Kunersdorf
Zum 230. Geburtstag Adelbert von Chamissos fand die Lesung „Gefährte Chamisso – Der romantische Realist, Naturforscher und Weltreisende im Werk des zeitgenössischen Autors Jochen Laabs“ statt